zurück zur Übersicht

Arboro

  • Der Verein Arboro betreibt eine Waldspielgruppe und Waldbasisstufe im Reichenbachwald. Neu ab Sommer 2020 wird es auch eine Mittelstufe im Rossfeld geben. Wir verbinden Naturpädagogik mit den Grundsätzen des selbsbestimmten Lernens.

  • Stadtteil II, Schulkreis Länggasse Felsenau
  • Kinder
  • Spielgruppe
  • 3, 4, 5
  • Waldplatz im Reichenbachwald
    siehe unter Kurstermine

  • RBS S9 (Unterzollikofen) Station: Tiefenau oder Bus 21 (Bremgarten) Station: Rossfeld
  • blaue Zone im Rossfeld
  • wöchentlich, ausgenommen Schulferien
  • Donnerstag
  • 9.00 Uhr
  • 13.45 Uhr
  • Ja
  • Jährlich, ein Eintritt ist nach Kapazitäten jederzeit möglich
  • Spielgruppe: Donnerstag

    Hinweis zur Adresse: Waldplatz im Reichenbachwald

  • Für die Spielgruppe können für sozial benachteiligten Familien sowie für Familien mit Migrationshintergrund Reduktionen beantragt werden.
  • Die Kosten der verschiedenen Angebote sind auf der Webseite www.arboro.ch einzusehen.

    In Zukunft sind Querdenken und innovative Lösungen gefragt. Vertrauen und Kooperation, tragende Netzwerke und gelingende Beziehungen, sowie eigenständiges Lernen und Denken sind nicht nur wesentlich für die Welt von Morgen, sondern auch zentraler Bestandteil unseres pädagogischen Konzepts.
    Das Projekt Arboro umfasst eine Waldspielgruppe sowie eine Basis- und Mittelstufe. Die Kinder spielen und lernen in Räumen der Rossfeld-Stiftung sowie auf zwei Waldplätzen mit Waldsofas und Bauwagen im Berner Reichenbachwald. In altersgemischten Gruppen werden bis zu 40 Kinder von erfahrenen Lehrpersonen und Lernbegleiter*innen betreut. Sie begleiten die Kinder in ihrer individuellen Entwicklung und unterstützen so ihr Heranwachsen zu mutigen, offenen und kreativen jungen Menschen, die auf ihr Können vertrauen, ihre Ideen umsetzen und somit zur einzigartigen Vielfalt dieser Welt beitragen.
    Natur und Wald bieten den Kindern eine Lernumgebung, die zum Ausprobieren, Experimentieren, Erforschen und Entdecken einlädt. Jedes Kind ist neugierig und will sein Lernen selbstbestimmt mitgestalten können. Spielen ist zentral für die Entwicklung von motorischen, kognitiven, sozialen und intellektuellen Kompetenzen.
    Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg ermutigt die Kinder Vertrauen in ihre Fähigkeiten und Talente zu haben. Ihr Grundbedürfnis nach Verbundenheit, Respekt, Wärme, Schutz, Zugehörigkeit und Geborgenheit wird dabei erfüllt. Vertrauensbasierte Beziehungen zu Eltern und Begleitpersonen in belastenden Lebenssituationen stärken die Bewältigungsstrategien der Kinder. Die Kinder werden ermutigt zu Lernen, ihre Konflikte aktiv mitzugestalten. Dies fördert ihre Resilienz.
    Ausserdem tragen integrative Kunst-Projekte, Vernetzung im Quartier und unter den Eltern zu einer inspirierenden Lernumgebung bei. Weitere zentrale Bildungsanliegen umfassen Natur- und Erlebnispädagogik sowie Biodiversität und die Grundsätze der Permakultur.

  • Franziska Mennig und Mirjam Wyttenbach

    E-Mail schreiben

    Kontakt via Kontaktformular auf www.arboro.ch

zurück zur Übersicht